Worktimer wurde für C4D R12 angepasst

Dieses Plugin wurde für die R12 angepasst und bleibt weiterhin kostenfrei!

Dieses C4D-Plugin zählt die Zeit die bei einer Arbeit in Cinema4D anfällt.

Herausgerechnet werden folgende Werte:

– Gesamtzeit der Szene
– Von der Gesamtzeit aktive Arbeitszeit
– Von der Gesamtzeit aktive Pausezeit
– aktive Arbeitszeit seit dem letzten Laden
– Pausezeit seit dem letzten Laden

Der Zähler lässt sich auf 00:00:00 zurücksetzen oder auf den zuletzt gespeicherten Stand.
Die Pausenzählung lässt sich ausschalten (auch vorübergehend).

Anwendung:
Im Menü Plugins befindet sich ein Button um das Worktimerobjekt in die Szene zu setzen.

Ab jetzt zählt das Plugin die Zeit die die Szene in Cinema4D geladen ist.
Beim Abspeichern wird diese Zeit in dem Worktimerobjekt mit gespeichert.

Beim nächsten Laden läuft die Zeit ab dem zuletzt gespeicherten Wert weiter.

Man kann mit dem Parameter“Pause nach Min“ einstellen ab wieviel Minuten Untätigkeit automatisch der Pausemodus gesetzt wird.

Die Anzeige wird bei jedem internen Refresh des C4D-Editors aktualisiert.
Dies lässt sich auch ausschalten.

Installation: Kopieren Sie den Ordner Worktimer in das Pluginmenü Ihrer Cinema4D Installation oder der Demo.
Die C4D-Datei „worktimer.c4d“ beinhaltet ein Worktimerobjekt welches auf 00:00:00 steht und ein HUD im Editor welches die verschiedenen Zeiten einblendet.
Diese kann geladen werden, oder unter dem Dateinamen „template.c4d“ und „new.c4d“ in den Hauptordner der C4D-Installation kopiert werden.
Somit würde jede Szene den Worktimer von Anfang an beinhalten.

Nachtrag: Inzwischen gibt es eine Angepasste Version für R12 User.
ab r12 [dm]5[/dm]
bis R12 [dm]1[/dm]

One Response to “Worktimer wurde für C4D R12 angepasst

  • Hallo Bernd,

    Frage:
    Warum wird eigentlich, wenn man ein Worktimerobjekt erzeugt, auch immer ein neues Material erstellt?

    Vielleicht solltest Du das noch korrigieren. ;o)

    Gruß,
    Tom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.